Product-Launch The Game Changer

Am 21. Januar 2021 fand der offizielle Product-Launch der neuen proLine-Maschine The Game Changer statt – und damit der erste Livestream von Schulthess! Wegen der aktuellen Corona-Massnahmen musste der geplante pompöse Hybrid-Event einem Livestream aus dem Studio weichen. Die Enthüllung der neuen proLine, diverse Filme und Interviews wurden deshalb live zu den Kunden und Kundinnen auf der ganzen Welt gestreamt.

Planung und Vorbereitung

Schon Monate im Voraus begann das Schulthess-Marketingteam mit der Vorbereitung für den Event. Flyer wurden gestaltet, Interviews und Moderation organisiert und Pakete an die Kunden und Kundinnen auf der ganzen Welt verschickt. In diesen befanden sich Raclette-Käse, Weisswein und ein Raclette-Öfeli. Der Plan: Die Maschine The Game Changer sollte pompös in einem abgetrennten Bereich der Produktion von Schulthess in Wolfhausen ZH mit Schulthess-Mitarbeitenden gelauncht werden und internationale Kunden live zugeschaltet.

Der Hybrid-Event

Nachdem sich alle Speaker in der Spedition in Wolfhausen ZH getroffen hätten, wäre nach einer Anmoderation die neue proLine Maschine mit dramatischer Musik und Seifenblasen von der Decke gelassen und etwas später mit einem Trommelwirbel enthüllt worden. Zwischen verschiedenen eingespielten Videos hätten Interviews mit CEO Tom Marder, CTO Cosimo Donno, Verkaufsleiter Professional Daniel Kolland, Vertrieb Export Jutta Coleman und Albert Eppler sowie mit PM Matthias Droll auf dem Programm gestanden. Als Abschluss des Events hätte es ein gemeinsames Raclette-Essen und Anstossen mit dem Schulthess-Signature-Drink gegeben, während die internationalen Zuschauenden ihr Raclette zu Hause genossen hätten.

Wären, hätten, würden … Der Hybrid-Event musste schliesslich wegen der BAG-Regelungen kurzfristig in einen Livestream aus einem Studio mit weniger Speaker umgewandelt werden.

Der Tag des Live-Streams

Bereits gut zwei Stunden vor dem Go-live treffen Marketing, Speaker und die Moderatorin Miriam Rickli im Studio ein. Direkt beim Eingang sitzen in zwei Reihen die Techniker von Opera vor zahlreichen Bildschirmen, die verschiedene Kamerawinkel zeigen. In einem durch schwere Vorhänge abgetrennten Bereich befindet sich die Bühne, wo die Maschine The Game Changer bereits – noch von einem roten Tuch bedeckt – steht. Dort wird der Schulthess-CEO später die neue Professional-Maschine enthüllen. In einem weiteren kleinen Raum des Studios ist alles vorbereitet für die Moderatorin Miriam Rickli. Für einen coronakonformen Ablauf wird sie aus diesem Raum live dazugeschaltet und so alle Interviews per Kamera führen.

Alle Anwesenden stellen sich gegenseitig vor und die Speaker Thomas Marder, Samuel Wildhaber und Daniel Kolland werden verkabelt. Während sich die Speaker nochmals auf ihren Text vorbereiten, werden Ton- und Technik-Checks durchgeführt. Anschliessend wird geprobt: Miriam Rickli geht mit den Speakern alle Ansprachen und Interviews durch und gibt jedem persönliche Tipps für das Auftreten vor der Kamera.

Noch wenige Minuten

Während das Go-live näher rückt, steigt die Spannung im Studio merklich. Schon bald ist 15.45 Uhr und damit der Start des Countdown für die Zuschauenden weltweit und im Studio. Sobald sich die internationalen Kunden in den Livestream einschalten, werden sie mit einer Weltkugel-Grafik und in verschiedenen Sprachen willkommen geheissen. Schon bald sind 120 Kunden zugeschaltet. Letzte Vorbereitungen werden getroffen, jeder begibt sich an seinen Platz und dann ist es auch schon so weit: Wir sind live!

Livestream des Product-Launches The Game Changer

Der Live-Event beginnt mit der Anmoderation von Miriam Rickli. Sie begrüsst die Gäste rund um den Globus, stellt sich vor und leitet in den Event ein. Sie erzählt von der neuen proLine-Maschine und präsentiert den Kundinnen und Kunden anschliessend den The-Changer-Film. Während der Film läuft, macht sich der Schulthess-CEO Thomas Marder bereit für seinen Auftritt und wartet neben der Kamera. Nach Ende des Produktvideos stellt Miriam Rickli Thomas Marder den Kunden vor, bevor sie ihn auf der Bühne willkommen heisst und er von Musik begleitet vor die Kamera tritt.

Dann ist es so weit: Nach einer kurzen Anmoderation erklingt Trommelwirbel, und Thomas Marder enthüllt die neue proLine-Maschine, indem er das rote Tuch wegzieht.

Das Technikteam schaltet nun für die Kunden und Kundinnen die Porträtansichten von Thomas Marder und Miriam Rickli auf dem Bildschirm nebeneinander, während die Mitarbeitenden von Schulthess den Stream auf einem grossen Bildschirm verfolgen. In einem kurzen Gespräch erzählt der CEO vom Umgang von Schulthess mit Covid-19, von den Plänen der Firma für die Zukunft und den Qualifikationen, die Schulthess und The Game Changer von der Konkurrenz abheben.

Nun verkündet Miriam Rickli den Wettbewerb, bei dem die internationalen Kunden und Kundinnen eine neue proLine gewinnen können. Dafür muss geschätzt werden, wie viele Löcher die Waschtrommel der proLine-Waschmaschine haben könnte. Ihre Schätzung schreiben die Teilnehmenden in den Chat. Wessen Zahl am nächsten an der richtigen kommt, gewinnt. Alle Antworten werden laufend vom Marketing überwacht und in ein Excel-File übertragen.

Im Chat können auch Fragen, die am Schluss des Events beantwortet werden, oder Rückmeldungen zur Maschine eingefügt werden.

The Game Changer

Nun betritt der Leiter Business Unit Professional Samuel Wildhaber die Bühne für ein Interview. Die erste Frage bezieht sich auf die Qualifikationen der neuen Maschine: Samuel Wildhaber erzählt, dass der Energieverbrauch um 20 Prozent gesenkt werden konnte, während die Programme 15 Prozent schneller seien als bei bisherigen Professional-Maschinen. Auch die Restfeuchte, die Geräuschemissionen und Vibrationen konnten minimiert sowie neue Technologien implementiert werden. Und auch das Design sei bei der Entwicklung ein Schlüsselfaktor gewesen. Mit diesen Verbesserungen positioniere sich Schulthess als absoluter Marktführer.

Die grösste Herausforderung des Projekts war, die Kosten so tief wie möglich zu halten und gleichzeitig Performance und Qualität der Maschinen zu verbessern. Dies sei nur durch ein brillantes Team, hochqualifizierte Experten sowie innovative Testmethoden und -equipments möglich gewesen.

Um die neue proLine und deren Funktionen den Kunden und Kundinnen im Detail zu erklären, drehte das Marketing im Vorfeld mit den PM Jutta Coleman und Matthias Droll einen Erklärfilm, der nun eingespielt wird. Für das Team im Studio heisst das: knapp 20 Minuten Pause, um durchzuatmen, einen Schluck Wasser zu trinken und sich auf den nächsten Teil des Livestreams vorzubereiten. Auch der Wettbewerb endet und wird jetzt ausgewertet.

Schon sind die 18 Minuten Erklärfilm um, und das nächste Interview steht auf dem Programm: mit Verkaufsleiter Professional Daniel Kolland. Er zählt die wichtigsten Verkaufsargumente der neuen proLine The Game Changer auf. Die Maschine sei sehr robust, habe die gleiche einfache Bedienung wie Schulthess-Haushaltsmaschinen und mit einer neuen IT-Plattform würden zusätzliche digitale Lösungen verfügbar sein. Kunden und Kundinnen, die die neue Maschine bereits gesehen oder getestet haben, seien alle sehr begeistert. Zum Schluss stellt Daniel Kolland noch die Produktmanagement-, Verkaufs-, F&E- und Produktionsteams vor.

All good things must come to an end

In der Zwischenzeit sind Fragen und Antworten für die Fragerunde vorbereitet und die Moderatorin beantwortet alle produktspezifischen Fragen. Da die Kunden und Kundinnen den Product-Launch nicht live in der Schulthess-Produktion miterleben konnten, wurde für den Event eine virtuelle Factory-Tour durch die Produktion von Schulthess in Wolfhausen ZH gedreht, die nun eingeblendet wird. Im Video führt Michael Winkler durch die Montage der neuen Professional-Maschine und erklärt, welche Produktionsschritte nötig sind, bis man mit der neuen proLine waschen kann.

Während des elfminütigen Videos herrscht im Studio bereits freudige Stimmung, denn bis auf die Moderatorin haben alle ihren Auftritt mit Erfolg hinter sich gebracht. Nun wird das Gewinnercouvert vorbereitet und Miriam Rickli übergeben, die nun ins Studio zur neuen proLine-Waschmaschine wechselt. Als das Video fertig ist, verkündet sie nach einem grossen Trommelwirbel den Gewinner des Wettbewerbs: Dennis Olson von Jako in Norwegen ist nun stolzer Besitzer einer Maschine The Game Changer! Die richtige Antwort: 11’859 Löcher sind in der Waschtrommel.

Mit der Auslosung des Wettbewerbs neigt sich der Livestream dem Ende zu. Die Kunden und Kundinnen auf der ganzen Welt können nun das von Schulthess verschickte feine Raclette geniessen. Miriam Rickli bedankt sich im Namen von Schulthess bei allen Zuschauenden, dass sie dabei waren, und verabschiedet sich von ihnen. Während nochmals der The-Game-Changer-Film eingespielt wird, beginnen sich die Schulthess-Mitarbeitenden im Studio gegenseitig zu gratulieren. Alle freuen sich über den gelungenen Event und die hohe Zahl von 120 Kunden und Kundinnen, die den Product-Launch live mitverfolgt haben. Nachdem die Anwesenden noch kurz auf den Erfolg angestossen und sich für die tollen Leistungen bedankt haben, machen sich alle auf den Heimweg. Auch Tage später kann sich Schulthess noch über viele positive Rückmeldungen freuen.

Von Ayla Martis

Die Spirit Modelle