Waschmaschinen kaufen: die besten Tipps

Beim Kauf einer neuen Waschmaschine achten Sie unter anderem auf das Füllgewicht, die Energieeffizienzklasse und den Geräuschpegel. Ihnen sind nebst Qualität und Langlebigkeit auch ein verlässlicher Kundenservice wichtig? Dann schauen Sie sich am besten bei den Geräten der Schweizer Unternehmensgruppe Schulthess um. Dort finden Sie ein umfangreiches Sortiment an Waschmaschinen und Wäschetrocknern. Falls Ihr Platz im Badezimmer begrenzt ist, können Sie sich auch für einen kompakten Waschturm entscheiden. Wenn Sie von Schulthess eine Waschmaschine kaufen, können Sie unter Modellen mit verschiedenartigen Funktionen und diversen Ausstattungsmerkmalen auswählen. Das Produktsortiment ist riesig. Denn der Anbieter weiss, dass auch die Bedürfnisse und Wünsche der Kundinnen und Kunden sehr unterschiedlich sind. 

Wenn Sie eine Waschmaschine kaufen, achten Sie zudem auf folgende Kriterien:

  • Bauart: Wollen Sie einen Toplader, Frontlader oder einen Waschturm kaufen
  • Fassungsvermögen: Wie viel Fassungsvermögen die Waschmaschine haben soll, hängt von der Anzahl Personen im Haushalt ab.
  • Energieeffizienz: Damit ist der Wasser- und Stromverbrauch gemeint.
  • Intelligente Programme: Diverse Modelle verfügen über zusätzliche Programme, Funktionen und Ausstattungsdetails.

Bauart: Frontlader, Toplader oder Waschturm - für welche Waschmaschine entscheiden Sie sich?

Wie bereits angemerkt, finden Sie auf dem Markt unterschiedlichen Waschmaschinentypen. Welches Modell für Sie das richtige ist, hängt davon ab, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht. Soll die Waschmaschine zum Beispiel in die Küchenzeile oder in den Badezimmerschrank integriert werden, dann ist ein unterbaufähiger Frontlader eine gute Wahl. Bei dieser Waschmaschinenart öffnet sich die Tür nach vorne. Diese Geräte sind im Allgemeinen 60 Zentimeter breit, und sie lassen sich unter eine bereits bestehende Arbeitsplatte einpassen. Meist muss dazu nicht einmal der Deckel der Waschmaschine abgeschraubt werden, wenn es darum geht, sie unter die Arbeitsplatte zu schieben. 

Kundinnen und Kunden, die neben der Waschmaschine auch einen Wäscherockner benötigen, aber wenig Platz zur Verfügung haben, entscheiden sich einfach für einen rückenschonenden Waschturm. Bei diesen Geräten werden Waschmaschine und Wäschetrockner übereinandergestapelt. Eine ideale Lösung für Kundinnen und Kunden, denen zwar genügend Platz in der Höhe, aber nicht in der Breite zur Verfügung steht. Häufig ist ein solcher Turm auch mit einem eingebauten Auszugstisch zum Wäschezusammenlegen erhältlich. 

Fassungsvermögen: Wie gross ist der Wäscheberg?

Vor dem Kauf einer neuen Waschmaschine sollten Sie zuerst das nötige Füllgewicht berechnen. Wie gross das Fassungsvermögen der Maschine sein soll, hängt davon ab, wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben. Ein Single-Haushalt kommt im Allgemeinen mit einem Modell mit 3 Kilogramm Fassungsvermögen sehr gut zurecht. Ein Frontlader mit 5 Kilogramm Füllgewicht bewährt sich sehr gut in kleinen Haushalten. Verfügt Ihr Waschautomat beispielsweise über einen Beladungssensor, dann passt der Sensor das Programm an, wenn Sie einmal nur wenig Wäsche waschen. Diese Mengenautomatik berechnet auch den richtigen Wasser- und Energieverbrauch passend zur Wäschemenge. Sie müssen das vorhandene Füllgewicht nicht einmal komplett ausnutzen, die Waschmaschine wäscht immer mit höchster Effizienz und liefert Ihnen ein optimales Reinigungsergebnis. Das bedeutet, wenn Sie nun eine Waschmaschine erwerben, die Sie auch behalten wollen, wenn die Familie einmal gewachsen ist, können Sie sich bereits jetzt für ein Modell mit einem grösseren Fassungsvermögen entscheiden. 

In einer Familie mit zwei bis fünf Personen werden Sie mit einer Waschmaschine, die Ihnen eine Füllmenge zwischen 6 und 8 Kilogramm zu bieten hat, gut zurechtkommen. Wird für mehr als fünf Familienmitglieder gewaschen, sollten Sie eine Maschine erwerben, die mit 9 Kilogramm Wäsche befüllt werden kann. Es kommt natürlich auch darauf an, wie häufig Sie waschen. Eventuell waschen Sie in einer Woche den ganzen Wäscheberg auf einmal, und die andere Woche brauchen Sie Ihr Lieblingskleid oder die Lieblingshose ganz schnell. Eine Maschine mit einer grossen Trommel, mit einer grossen Auswahl an Spezialprogrammen und Funktionen ist dann auf jeden Fall eine gute Wahl. Waschen Sie lieber häufiger (Arbeitskleidung beispielsweise), aber in kleinen Mengen, dann entscheiden Sie sich für ein Modell mit einer kleineren Trommel. Mit einem Klick auf folgenden Link: https://www.schulthess.ch finden Sie hochwertige Waschmaschinen und Wäschetrockner in unterschiedlichen Grössen. 

Energieeffizienz: zeigt den Energie- und Wasserverbrauch an

Wie viel Energie, Wasser und Waschmittel eine Waschmaschine verbraucht, sehen Sie auf dem EU- Energielabel. Auch die Schleuderkraft sagt viel über die Effizienz einer Maschine aus. Sparen Sie also nicht an der verkehrten Stelle, wenn Sie sich eine neue Waschmaschine ins Haus holen. Denn wer billig kauft, der tut das häufig zulasten der Stromrechnung. Das bedeutet, dass sich ein vermeintliches Schnäppchen schnell als ein teurer Spass entpuppen kann. Für die Berechnung des Energielabels wird der Jahresverbrauch an Strom und Wasser einer Waschmaschine berücksichtigt. Dabei nimmt man an, dass die Waschmaschine im Jahr 220-mal in Betrieb genommen wird und mit einem Mix aus diversen Programmen (60 °C, 40 °C bei Voll- und Teilbeladung) arbeitet. Des Weiteren werden der Geräuschpegel in Dezibel (dB) berechnet und die Schleuderklassen von A bis G klassifiziert. Eine höhere Schleuderzahl bedeutet auch eine bessere Reduktion der Restfeuchte der gewaschenen Textilien. Das wirkt sich wiederum positiv auf den Strom- und Zeitverbrauch Ihres Wäschetrockners aus. Eine Waschmaschine, die mit 1400 U/min so stark schleudert, dass weniger als 45 % der Restfeuchte in der Wäsche bleibt, wird mit der Schleuderwirkungsklasse A klassifiziert. Bei einer verbliebenen Feuchtigkeit zwischen 45 und 54 % wird die Maschine in die Schleuderwirkungsklasse B eingeteilt. Eine Restfeuchte von über 54 % sorgt dagegen für eine Einstufung in die Klasse C.

Anzumerken gilt es, dass seit dem 1. März 2021 alle neuen Waschmaschinen mit einem neuen EU-Label gekennzeichnet werden. Die Energieklassen werden dabei nach dem Ampelsystem unterteilt von Dunkelgrün, das ist die beste Klasse A, bis Rot, das ist die schlechteste Energieeffizienzklasse G. Das bedeutet, dass bei Waschmaschinen die Energieeffizienzklasse A die Klasse A+++ als beste Klasse ablöst. Die Plus-Klassen wurden generell abgeschafft. 

Achten Sie neben dem Wasserverbrauch auch auf den Geräuschpegel

Wie sparsam eine Waschmaschine tatsächlich ist, sehen Sei auch, wenn Sie den Wasserverbrauch pro Liter für einen Kilogramm Wäsche ermitteln. 40 Liter Wasser für 5 Kilogramm Wäsche, mit einem Standardprogramm gewaschen, kann als guter Richtwert bezeichnet werden. Hochwertige Waschautomaten erreichen sogar einen Wasserverbrauchswert von nur 6 Litern pro Kilogramm Wäsche. Mithilfe eines Warmwasseranschlusses lässt sich noch zusätzlich Strom sparen. Der Regenwasseranschluss spart wiederum Trinkwasser. Auch den Geräuschpegel der Maschine sollten Sie im Auge behalten. Er wird ebenfalls mit dem EU-Energielabel erfasst und in Dezibel (dB) angegeben. Wenn Sie einen besonders leisen Waschautomaten wünschen, dann wählen Sie ein Modell, das nicht mehr als 45 Dezibel Lärm entwickelt. Dadurch wird die Lärmbelästigung reduziert. 45 dB entsprechen etwa der Geräuschkulisse einer schwach befahrenen Strasse. Ab 70 Dezibel handelt es sich schon eher um ein lautes Gerät mit dem Geräuschpegel eines Staubsaugers. 

Intelligente Programme, Funktionen und Ausstattungsmerkmale

Waschmaschinen unterscheiden sich auch durch Ihre Anzeigen und Steuerungen. Einfache Modelle sind mit Drehschaltern, Knöpfen und Lämpchen versehen. Hochwertigere Geräte besitzen LCD- oder LED-Displays, oder sie verfügen zum Beispiel über Touch-Bedienungselemente. Ein Signalton erinnert die Benutzerinnen und Benutzer, dass die Wäsche entnommen und in den Wäschetrockner gelegt werden kann. Eine Trommelbeleuchtung erleichtert Ihnen das Bedienen der Maschine in der dunkelsten Kellerecke. In der Folge werden Sie alle Socken aus der Waschmaschine nehmen und nichts übersehen. Sehr praktisch sind Programme wie eine Restlaufanzeige und eine Start- oder Endzeitvorwahl. Mithilfe dieser Programme und Funktionen können Sie den Tagesablauf beim Wäschewaschen perfekt planen. 

Neben den Standardprogrammen (Kochwaschprogramm, Baumwoll-, Bunt- und Feinwäscheprogramm sowie dem Programm für pflegeleichte Wäsche, Wolle und Handwäsche) ist auch ein Kurzprogramm nützlich. Ebenso ist eine Spülstopp-Funktion hilfreich. Konnten Sie die Wäsche nicht sogleich nach dem Waschen in den Wäschetrockner legen oder aufhängen, wird sich ein solches Programm, das sich per Knopfdruck starten lässt, als brauchbar erweisen. Leben in Ihrem Haushalt Allergiker, oder gibt es Haustiere? Dann sind Sie gewiss dankbar für zusätzliche Sonderprogramme, mit denen sich auch Spezialtextilien (Daunendecken, Gardinen) problemlos waschen lassen. Das Programm Antibac beispielsweise ist für Allergiker und Menschen mit einem hohen Hygieneanspruch ideal. Mit vielen Maschinen können Sie auch Seidenblusen, Ihre Dessous und sogar Ihren Schlafsack waschen. Sie sehen, es kann sich durchaus lohnen, einige Franken mehr für einen neuen, hochwertigen Waschautomaten auszugeben. 

Eine Maschine mit einer kleineren Lochung in der Trommel und einer speziellen Struktur sorgt dafür, dass Ihre feine Wäsche wie auf einem Kissen schwimmt und dadurch weniger Belastungen ausgesetzt ist. Empfindliche Textilien wie Seide und Wolle werden dadurch erheblich geschont. Manchmal möchten Sie noch ein vergessenes Kleidungsstück hinzufügen, während die Maschine bereits läuft. Mithilfe der Start-Pause-Taste lässt sich das Programm unterbrechen. Was hat es mit dem Eco-Programm auf sich? Beim Eco-Programm wird das Waschwasser nicht so hoch erhitzt, allerdings bleibt die Wäsche länger im Wasser liegen. Mit dem Programm Babycare wird die anspruchsvolle Kinderwäsche gründlich sauber. Das Sonderprogramm Businesswear wäscht leicht verschmutzte Business-Bekleidung besonders schonend und knitterfrei. 

Natürlich sind die Geräte auch mit einer Kindersicherung versehen. Das Unwuchtkontroll-System sorgt für eine gleichmässige Verteilung der Wäsche in der Trommel und passt die Schleuderzahl bei einer ungünstigen Verteilung an. 

Im Professional-Bereich: Dosieren Sie Ihr Waschmittel automatisch

Bei Schulthess-Waschmaschinen wird zwischen Homecare- und Professional-Waschmaschinen unterschieden. Die Maschinen mit den gründlichen und praktischen Homecare-Programmen sind auf das Waschen und Trocknen von Heimtextilien, wie etwa Bett- und Frottierwäsche, Vorhängen und Gardinen sowie Feintextilien und Kinderbekleidung, ausgelegt. Diese Programme für Heimtextilien beinhalten auch das Maschinenreinigungsprogramm Autoclean. Im Bereich von Schulthess-Professional handelt es sich um Gewerbe-Waschmaschinen und –Wäschetrockner . Diese Modelle sind für besonders hohe Ansprüche konzipiert. Die Gewerbemaschinen überzeugen ihre Anwenderinnen und Anwender mit extra robusten Lagern und starken Stossdämpfern. Professional-Waschautomaten und -Wäschetrockner können ihren Usern eine Lebensdauer von zirka 20 Jahren bieten.

Intelligente Programme nehmen Einfluss darauf, wie umweltschonend Ihre Textilien gewaschen werden. Bei Professional-Maschinen mit einer automatischen Waschmitteldosierung wird die richtige Menge an Waschmittel basierend auf der Wäschemenge während des Waschens hinzugefügt. Sie verwenden gerade so viel Waschmittel, wie es für Ihre Textilien erforderlich ist. Denn der Beladungssensor ermittelt das Gewicht der Textilien und deren Verschmutzungsgrad. In der Folge sind meist auch weniger Spülgänge nötig, um das Wasser aus der Kleidung zu spülen. 

Schulthess stattet seine Waschautomaten zudem mit sinnvollen Wasserschutzsystemen aus, die Wasserschäden vorbeugen. Die Maschinen erkennen den Austritt von Wasser sofort und leiten Gegenmassnahmen ein.

professional-waschereitechnik-Waschmaschinen-schulthess

Fazit: Qualität zahlt sich aus

Wenn Sie eine neue Waschmaschine oder einen neuen Wäschetrockner kaufen, dann dürfen Sie zu Recht erwarten, dass Ihnen das Gerät viele Jahre gute Dienste leistet. Investieren Sie in ein leistungsstarkes Gerät von hoher Qualität, das sich einfach bedienen lässt und das gut in den vorgesehenen Raum passt. Die Symbole am Display sollten selbsterklärend sein. Obendrein muss das Fassungsvermögen zu Ihrem Haushalt passen. Hochwertige Geräte made in Switzerland werden höchsten Qualitätsansprüchen gerecht. Bei einer Waschmaschine aus der Schweiz müssen Sie weder bei der Qualität noch bei der Robustheit Abstriche machen. Überdies können Swiss-made-Geräte von Schulthess mit einem erstklassigen Kundenservice auf Jahre hinaus aufwarten.