Oberwaid – Kurhaus & Medical Center, St. Gallen

Das Kurhaus Oberwaid blickt auf eine lange Tradition zurück. 1845 gegründet, wurde es um-gebaut und 2012 mit einem zukunftsweisenden Kurkonzept wiedereröffnet. Den drei Säulen der Gesundheit – Bewegung, Ernährung und geistige Motivation – folgend, bietet die Oberwaid nicht nur das ideale Angebot für die Gesundheitsbelastungen des modernen Menschen, sondern auch medizinische Prävention, Therapie und Nachsorge. In der Wäschepflege vertraut man auf Schulthess.

Das Kurhaus Oberwaid ist grosszügig und modern: der perfekte Ort der Heilung mit Blick auf den Bodensee. Stress, Burn-out, Übergewicht, Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes und Magenkrankheiten werden hier behandelt. Auch für postoperative Kuren empfiehlt man sich. Thomas Weber, CEO der Oberwaid – Kurhaus & Medical Center, meint: «Unsere Behandlungskonzepte, die Hotellerie sowie die allgemeine Ausstattung entsprechen den höchsten Ansprüchen. Zudem sind die Bewegungsanalysen und Trainingskonzepte, das Ernährungscoaching und die für die Bedürfnisse des modernen Menschen entwickelte SMART Cuisine wesentliche Elemente der Oberwaid-Kur.» 

Platz und Ressourcen für smarte Inhouse-Wäscherei

Beim Neubau entschied man sich für eine Inhouse-Wäscherei. Platz war vorhanden und Flexibilität in der Wäschepflege gefragt. «Drei Wäscherei-Lösungsanbieter haben Vorschläge präsentiert; Schulthess hat uns überzeugt», so Thomas Weber. Mit Schulthess konnte eine helle, lärmarme Wäscherei gestaltet werden. Dabei war auch das Nassreinigungsverfahren Wet-Clean (auch wegen der niedrigen Temperaturen) ausschlaggebend. So lässt sich energieeffizient waschen, aber auch die gesamte Textilpalette optimal bewältigen. Mit Wet-Clean können unter anderem Mitarbeiteruniformen sowie hochwertige Gästewäsche wie Anzüge oder Kaschmirpullover schonend gepflegt werden. Neben der Bett-, Tisch- und Küchenwäsche fällt vor allem im Spa-Bereich eine grosse Menge an Frotteewäsche an. Zudem wird die Wäsche des Medical Centers hier gewaschen. Um den hohen Hygienestandards gerecht zu werden, muss ein desinfizierendes Waschverfahren zum Einsatz kommen. Die geprüften Schulthess-Desinfektionsprogramme leisten diesbezüglich massgebliche Unterstützung.

Optimale Ausstattung für bedürfnisgerechte Wäschepflege

Um die mitunter 2250 kg Wäsche pro Woche respektive 108 Tonnen im Jahr zu meistern, hat Schulthess den idealen Gerätepark aus Spirit topLine-, proLine- und industrial-Waschmaschinen und -Wäschetrocknern zusammengestellt. Bei der Wäschereigestaltung war Einfachheit und Minimierung von Fehlerquellen oberstes Credo. Daher funktioniert alles mit automatischer Waschmitteldosierung. Zudem wurden ausgeklügelte, vordefinierte Programmierungen ausgearbeitet. Per Tastendruck wählt man beispielsweise das Vorhänge- oder Blusenprogramm an. Das Herzstück ist die automatische Frotteefaltmaschine, welche Frotteetücher perfekt aufbereitet. «Hätten wir diese Maschine nicht, würden drei Mitarbeitende jeweils den ganzen Nachmittag Frotteewäsche falten», so Sandra Schättin, Leiterin Hauswirtschaft. Auch im Finishing-Bereich ist man optimal ausgestattet. Die Schulthess-Lösung kann sich sehen lassen: Gäste beneiden auf den Rundgängen die Oberwaid-Wäscherei-Lösung, welche die Hauswirtschaftsleiterin mit Stolz präsentiert.

Gründungsjahr
1845 als Wasserheilanstalt

Besonderes
Einzigartige Verbindung von hochmoderner Medizin und bester Schweizer Heiltradition

Mitarbeitende
125, davon 5 in der Wäscherei

Kg Wäsche/Woche
2250 kg

Textilien
Alle Arten von Textilien: Frottee-, Flach- und Küchenwäsche, Vorhänge, Uniformen und Gästewäsche 

Download PDF
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×