Schulthess Blog – Waschmaschinen | Schulthess

Gepflegte Familienwäsche ohne viel Aufwand

Blog - Gepflegte Familienwäsche ohne viel Aufwand - Schulthess Wäschetipp

Sie als Mutter oder Vater wissen am besten, was gut für Ihr Kind ist. Das gilt auch für die Wäschepflege. Heutige Eltern stellen ganz besonders hohe Ansprüche an ihre Waschmaschine. Zu Recht! 

Die Spirit Modelle

Eltern wissen: Familien mit Kindern haben ganz eigene, spezielle Bedürfnisse, was die Wäschepflege anbelangt. Kleider rein in die Waschmaschine, Kurzprogramm wählen, aufhängen, anziehen – das funktioniert mit Babys und Kleinkindern meistens nicht. Denn Kinderwäsche ist nicht einfach nur getragen oder verschwitzt, sondern vor allem richtig schmutzig. Trotzdem möchten Eltern nicht viel Zeit in die Wäschepflege investieren. Verständlich – denn Familienzeit ist wertvoll, da muss Wäschewaschen und -trocknen praktisch und unkompliziert sein. Kein Problem! Die heutigen Waschmaschinen und Wäschetrockner sind entwickelt, konzipiert und produziert, um Familien zu entlasten. Ihre Programme sind speziell familienfreundlich und verblüffen oft mit Funktionen wie Zeitaufschub, leisen Betrieb oder den äusserst kurzen Waschzeiten.

Ein paar Zahlen vorweg

Auch in Bezug auf den Energie- und Wasserverbrauch hat sich in den letzten Jahrzehnten einiges getan: Im Jahr 1975 brauchte eine Waschmaschine noch 55 Liter Wasser pro Kilogramm Wäsche, heute sind es 88 Prozent weniger, nämlich gerade mal noch 6,8 Liter. Ebenso erstaunlich ist der Energieverbrauch: Vor 40 Jahren benötigte ein Kilogramm Wäsche 0,49 kWh, heute sind es noch 0,08 kWh. Zahlen, die beeindrucken und die gerade für junge Mütter und Väter wichtig sind, wenn sie eine Waschmaschine kaufen. Denn die Kinder von heute sind die Generation von morgen, und wir übernehmen Verantwortung für ihre Zukunft.

Schmutzige Kinder sind glückliche Kinder

Es ist bewiesen, dass sich Kinder mit den vier Elementen am wohlsten fühlen und davon nicht genug bekommen können – das wissen Eltern spätestens dann, wenn ihr Dreikäsehoch ins brennende Kerzchen auf dem Geburtstagskuchen greift und sich dabei die Finger verbrennt. Feuer, Wasser, Luft und Erde faszinieren Kinder, diese Elemente helfen ihnen beim Erlernen von verschiedenen Fertigkeiten. Nie spielen Kleinkinder vertiefter, als wenn sie im Sandkasten mit Wasser werkeln und ihre kleinen Hände im Matsch vergraben. Kindern gewisse Freiheiten zu lassen, sie Erfahrungen machen zu lassen, ist wichtig für ihre Entwicklung. Immer den Schmutz, die Flecken auf den Kleidern im Hinterkopf zu haben, hemmt ihre Kreativität. Kinder, die abends so richtig dreckig zum Abendessen erscheinen, hatten meistens eine gute Zeit. Draussen zu sein, mit Freunden Fussball zu spielen, über Balken zu balancieren, ein Puppen-Picknick zu veranstalten, macht einfach Spass!

Gepflegte Babywäsche ganz einfach

Für Kinderkleider gibts ganz spezielle Waschprogramme. Solche, die richtig gründlich und sauber waschen und anschliessend die Textilien besonders gut spülen. Denn Waschmittel- und Weichspüler-Rückstände können Kinderhaut irritieren und Ausschläge verursachen. Zudem lutschen Babys und kleine Kinder oft an den Ärmeln oder Krägen ihres T-Shirts oder Pullovers – ein weiterer Grund, warum ihre Kleidung absolut frei von Schadstoffen sein muss. Babywäsche braucht eine besondere Behandlung, denn eingetrockneter Brei, Schoppenmilch, eine ausgelaufene Windel oder auch Erbrochenes hinterlassen hartnäckige Flecken. Diese behandeln Sie am besten mit Gallseife vor: Fleck befeuchten, mit Gallseife einreiben und fünf bis zehn Minuten einwirken lassen. Danach in der Waschmaschine mit dem speziellen Schulthess-Babycare-Programm waschen. Gut zu wissen: Eiweisshaltige Flecken wie Muttermilch, Kuhmilch oder auch Blut sollten nie mit heissem, sondern nur mit kaltem Wasser ausgewaschen und eingeweicht werden.

Wenn Sie bei der schonende Kinderwäschepflege auf Nummer sicher gehen möchten, verzichten Sie besser auf Weichspüler und geben stattdessen dem letzten Spülwasser einen Schuss Essig hinzu. Kleider, die im Wäschetrockner getrocknet werden, werden übrigens auch ohne Weichspüler kuschelweich.

Auf widerstandsfähige Textilien setzen und Nerven schonen

Eltern, die sich das Leben nicht unnötig schwer machen möchten, kaufen widerstandsfähige Kinderkleider. Solche, die zur Not auch einmal bei 60 oder 90 °C gewaschen werden können, ohne dass sie einlaufen oder an Farbe verlieren. Das spitzenbesetzte Kleidchen und die weisse Hose bleiben also besser für besondere Anlässe reserviert!

Bettwäsche von Kindern sollte bei 60 oder 95 °C gewaschen werden. Ganz besonders, wenn Ihre Kinder unter einer Hausstauballergie leiden. Bei heissen Temperaturen werden Milben zuverlässig abgetötet. Beim Kauf von Kinderbettwäsche also unbedingt darauf achten, dass sie heisse Waschtemperatur verträgt.

Neues immer erst waschen

Wenn Sie ein Krabbelkind zu Hause haben, wissen Sie: Die Hosen des kleinen Entdeckers sind entweder an den Knien durchgescheuert, oder hartnäckige Grasflecken zieren Knie und Ellbogen. Behandeln Sie diese am besten vor dem Waschen mit Zitronensaft. Bei Baby- und Kinderkleidern ebenfalls wichtig: Neu gekaufte Textilien vor dem ersten Tragen unbedingt waschen, um die Appretur zu entfernen. Dafür ist es nicht nötig, ein ganzes Vollwaschprogramm laufen zu lassen, das Quickwash-Programm von Schulthess ist dazu hervorragend geeignet und dauert nur gerade mal 15 Minuten.

Die Sonne wirkt gegen Flecken

Kinder wachsen über Nacht – kommt es Ihnen auch so vor? Wie kann es sein, dass die vor ein paar Wochen gekaufte Hose bereits wieder im Hochwasser-Stil daherkommt? Ein kleiner Trost: Gepflegte Kinderkleider lassen sich sehr gut fürs kleine Brüderchen oder Schwesterchen aufheben. Oder aber man bringt sie in die Kinderkleiderbörse, dort sind gut erhaltene Stücke begehrt. Wer umgekehrt die Kleider aus dem Keller oder Estrich holt, die der grosse Bruder oder die ältere Schwester vor ein paar Jahren getragen hat, ist oft enttäuscht: Stockflecken haben die Kleidchen unansehnlich gemacht. Dagegen hilft erst einmal vorbehandeln und dann gründliches Waschen in der Waschmaschine. Wenn die Flecken damit nicht oder nicht ganz rausgehen, diesen Trick ausprobieren: Das Kleidungsstück an die Sonne legen. Das UV-Licht bringt oft hartnäckige Stockflecken wie durch Zauberhand zum Verschwinden.

Plastikspielsteine in der Waschmaschine waschen

Haben Sie einen kleinen Künstler, eine kleine Künstlerin zu Hause? Stapeln sich im Kinderzimmer kleine und grosse Kunstwerke aus Lego, Duplo oder anderen Plastikspielsteinen? Freuen Sie sich darüber! Denn diese fördern die Fantasie und die Kreativität Ihrer Kinder. Natürlich haben die winzigen, harten Steine auch ihre Nachteile. Das wissen Mütter und Väter spätestens dann, wenn sie nachts im Dunkeln auf einen fiesen kleinen Legostein stehen … Im Haushalt sind die kleinen Teile oft ebenfalls ein Ärgernis. Für alle, die sich beim Staubsaugen über eingesaugte Kleinteile nerven: Ein Stück Nylonstrumpf übers Staubsaugerrohr stülpen, mit einem Gummi befestigen und so unter dem Bett saubermachen. Resultat: Der Staub wird eingesogen, die winzigen Teilchen aber bleiben hängen.

Plastikspielsteine in der Waschmaschine waschen

Lego-, Duplo- und andere Plastikspielsteine werden mit klebrigen Patschhändchen verbaut, in den Mund gesteckt, es wird Sirup oder Milch darübergekippt … Sie von Zeit zu Zeit gründlich zu reinigen, ist deshalb sicher eine gute Idee. Ganz einfach gehts, wenn man sie in ein (intaktes!) Wäschenetz gibt und in der Waschmaschine im Babycare-Programm einmal durchwäscht.

Outdoor-Kleidung in der Waschmaschine imprägnieren

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung! Dieser Spruch unserer Grossmütter gilt heute mehr denn je. Denn moderne Outdoor-Bekleidung aus Mikrofasern schützt optimal gegen Regen, Schmutz und Schnee. Vorausgesetzt, sie ist hochwertig – und richtig gepflegt! Dazu ist kein aufwändiges und teures Verfahren mehr nötig: Das Sportswear-Programm von Schulthess ist perfekt zum Imprägnieren von Outdoor-Bekleidung. Wäsche einfüllen, Spezialmittel dazugeben, Programm wählen und die nächste Familienwanderung planen. Tipp: Für ein perfektes Resultat keinen Weichspüler benutzen und die Textilien danach im Wäschetrockner trocknen (Pflegeetikette beachten). Das erhöht den Schutz vor Nässe und Schmutz.

Turnschuhe waschen? Ja, klar!

Dreckige, müffelnde Turnschuhe in der Waschmaschine waschen? Klar! Gründlich und schonend sauber werden waschbare Turn- und Freizeitschuhe aus Baumwolle oder synthetischen Materialien mit dem Sportswear-Programm von Schulthess. Danach an der Luft oder im Schulthess-Wäschetrockner mit Trocknungskorb trocknen. Ihre Teenager-Tochter wird sich über die hygienisch frischen Sneakers freuen!

Sicherheit geht über alles

Kinder müssen die Welt entdecken und haben ihre Nasen und Hände überall. Manchmal auch dort, wo sie nicht hingehören. Deshalb gleichen Wohnungen, in denen Kinder zu Hause sind, oft einem Hochsicherheitstrakt. Treppengitter verhindern Stürze, Fenstersicherungen sorgen dafür, dass sie sich nicht unkontrolliert öffnen lassen, Ecken- und Kantenschütze vermindern schmerzhafte Verletzungen, Reinigungsmittel und Medikamente werden weggeschlossen, um Kinder vor Vergiftungen zu bewahren. Um Kinder gegen Verbrennungen zu schützen, sind die Türen der Schulthess-Waschmaschinen mit doppeltem Wärmeschutzglas besonders sicher. Ausserdem sind sie mit einer speziellen Kindersicherung ausgestattet. Auf der BFU-Website gibts übrigens wichtige Informationen zur Unfallverhütung bei Kindern: www.bfu.ch/de/in-der-kindheit.

Pssst … Das Baby schläft!

Ihr Baby schläft endlich, und Sie möchten, dass es auch die ganze Nacht so bleibt? Oder Sie haben lärmempfindliche Nachbarn, die es stört, wenn Sie nachts waschen? Mit der Supersilent-Funktion sind Schulthess-Waschmaschinen extrem leise. Zum Vergleich: Sie sind so leise wie der Geräuschpegel eines normalen Gesprächs oder eines kaum hörbaren Radios. Eine spezielle Dämmung sorgt dafür, dass Ihr Kind ungestört dösen kann und Ihre Nachbarn keinen Ton hören – jedenfalls nicht von der Waschmaschine …

Die Wäsche ist ein Zeitfresser

Die besonderen Ansprüche von Familien an die Wäsche gelten aber nicht nur für Babys und Kinder. Gerade Eltern fehlt im Alltag vor allem eines: Zeit. Einen ganzen Waschtag einzuplanen, ist oft schwierig. Meistens wird die Wäsche einfach so nebenbei erledigt. Bei Ihnen auch? Dann müssen Ihre Waschmaschine und Ihr Wäschetrocker über praktische und möglichst kurze Programme verfügen, das Resultat soll einwandfrei sein und der Energieverbrauch gering. Stimmts?

Super schnell und trotzdem super sauber

Auf den Faktor Zeit zu setzen, bedeutet allerdings nicht, beim Waschresultat Kompromisse einzugehen. Deshalb sind Vollwaschprogramme, die super schnell und trotzdem gründlich waschen, im Trend. Das 3D-Powerclean-Programm von Schulthess beispielsweise. Es ist ein Vollwaschprogramm, das eine ganze Ladung Wäsche tipptopp sauber und textilschonend wäscht, aber weniger als eine Stunde dafür benötigt. Kurze Waschprogramme haben ausser der Zeitersparnis einen weiteren Vorteil: Sie benötigen weniger Ressourcen und sind umweltfreundlicher.

Das Bügeln übernimmt die Waschmaschine

Waschmaschinen, die nicht nur waschen, sondern auch bügeln, haben bei Familien die Nase vorn. Wer Beruf und Familie unter einen Hut bringen muss, hat selten Zeit, um stundenlang am Bügelbrett zu stehen und Rüschenblusen, Hemden und Tischwäsche zu bügeln. Sie möchten trotzdem gepflegt am Arbeitsplatz erscheinen und sich in gebügelter Kleidung wohlfühlen? Mit der Bügelfinish-Funktion von Schulthess gehts ganz fix: Die Textilien werden schonend gewaschen und danach in der Waschtrommel behutsam abgekühlt. Gleichzeitig werden sie Hunderte Male in alle Richtungen sanft gestreckt. Das Resultat: Die Kleidung kommt wie frisch gebügelt aus der Waschmaschine. Nur noch aufhängen, trocknen lassen und wieder anziehen. So machen Mütter und Väter ohne viel Aufwand eine gute Figur in ihren Business-Outfits.

Programm für grosse und kleine Tierliebhaber

Die feinen silbernen Härchen auf dem Kopfkissen verraten ihn: Kater Mikesch hat es sich wieder einmal im Bett gemütlich gemacht. Wer mit Tieren lebt, kann meistens ein Lied davon singen: Tierhaare sind überall, ganz besonders hartnäckig haften sie an Kleidern und Textilien. Das Wäschetrockner-Spezialprogramm Petplus von Schulthess entfernt deshalb Tierhaare ganz einfach und effektiv. Übrigens werden in diesem Programm gleichzeitig auch Allergene entfernt. Dass der Wäschetrockner textilschonend und energieeffizient trocknet, versteht sich von selbst.

Allergien sind lästig, aber leider häufig

Triefende Nase, tränende Augen, kratzender Hals: Pollen sind klein, aber heimtückisch und verursachen bei Allergikern grosse Beschwerden. Leider leiden immer mehr Menschen – und gerade Kinder – darunter. Hartnäckige und lästige Pflanzenpollen lassen sich aber im Wäschetrockner fast vollständig aus Textilien entfernen. Das Schulthess-Pollenclean-Programm sorgt zuverlässig dafür. Getragene Kleidungsstücke, Decken, Vorhänge und andere Gewebe (auch nicht waschbare Textilien wie Jacken mit Besatz etc.) ganz einfach für 20 Minuten in den Wäschetrockner geben, danach sind die Textilien pollenfrei. Auf dieses Verfahren ist Verlass, denn das Allergiezentrum Schweiz (aha!) empfiehlt den Schulthess-Wäschetrockner mit Pollenclean-Programm.

Votre navigateur est obsolète!

Mettez à jour votre navigateur pour afficher correctement ce site Web. Mettre à jour maintenant

×